1. Selina Sigwart, Jan Messerschmid und Marvin Stoll (v.l.) sind junge Hoffnungsträger der Trachtenkapelle Gündelwangen. Foto: Selz

BONNDORF-GÜNDELWANGEN (nel). Beim Jahreskonzert der Trachtenkapelle Gündelwangen wurden die drei Jugendlichen, Selina Sigwart, Jan Messerschmid und Marvin Stoll mit dem bronzenen Jugendmusiker Leistungsabzeichen ausgezeichnet. Bernhard Podeswa, der zweite Vizepräsident des Blasmusikverbandes Hochschwarzwald, freute sich, zusammen mit dem Vorsitzenden der Bläserjugend, Markus Bölle, die Jungmusiker für die erste Stufe ihrer Musikerlaufbahn ehren zu können. Je nach Eifer können die Kids in zwei bis vier Jahren bei meistens zwei Unterrichtsterminen pro Woche die ersten musikalischen Kenntnisse erwerben. In der Prüfung werden sie sodann in Theorie, Rhythmik, Gehörbildung und einem praktischen Teil geprüft.

In der Jugendmusik der Trachtenkapelle Gündelwangen spielen zur Zeit Selina Sigwart, Saxophon, Marvin Stoll, Schlagzeug, Anna Faller und Luisa Bernhart, Klarinette. Kai Hofmeier und Jan Messerschmid werden im Trompetenregister von dem 14-jährigen Linus Sedlak aus Holzschlag unterstützt. Sie werde von Stefan Sigwart, Trompeter der Trachtenkapelle Gündelwangen, dirigiert. Er hat auch die zwei Stücke "Kling Glöckchen kling" und "Louie, Louie", sowie die Zugabe für das Jahreskonzert mit ihnen einstudiert. Auf die Frage des Dirigenten, "wollt ihr jede Woche weiter proben, oder lieber weniger", antworteten die Nachwuchsmusiker einmütig, dass sie regelmäßig weiterproben wollen. Originalton des musikbegeisterten Linus Sedlak (von wem er das wohl hat?): "Halb sieben bis halb acht ist recht, da kann ich danach noch in die andere Musikprobe"! 

 

 


 

 Jugendkapelle - Konzertaufführung am 28.12.2012