Trachtenkapellen-Förderverein stellt Vorstand um (2015)

Tobias Isele neuer Vorsitzender. Er tritt die Nachfolge von Andreas Risle an

Die neu gewählten Vorstandsmitglieder des Fördervereins, (v.l.): Tobias Isele, Hans-Peter Riesle und Armin Köpfer. Bild: Daniele Schüle

Veränderungen in der Zusammensetzung des Vorstandsteams des Fördervereins der Trachtenkapelle Gündelwangen gab es bei der Hauptversammlung. Vorsitzender Andreas Risle stellte nach fünf Jahren sein Amt zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Stellvertreter Tobias Isele gewählt. Armin Köpfer übernahm den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden. Neuer Beirat ist Hans-Peter Riesle. Schriftführerin Sandra Heurung, Kassierer Mario Krajniak und Beisitzer Mike Faller sind wiedergewählt worden.

Die Wahlen leitete Stadtrat Max Nägele, der dem Förderverein dafür dankte, dass er die Trachtenkapelle finanziell unterstützt. Schriftführerin Heurung blickte auf das vergangene Jahr zurück. Ein großer Erfolg war die Jugendwerbung im Garten der Schule. Außerdem umrahmte die Jugendkapelle unter Leitung von Dirigent Stefan Sigwart den Sonntagnachmittag beim Herbstfest, das Seminar der katholischen Verrechnungsstelle Stühlingen und den Seniorennachmittag musikalisch. Mario Krajniak legte die Kassengeschäfte offen. An die Trachtenkapelle konnte eine Zuwendung in Höhe von 5000 Euro überwiesen werden. Die Jugendlichen erhielten Polo-Hemden im Wert von 407 Euro und für den Kauf von Noten sind 788 Euro aufgewendet worden. Der Förderverein hat zurzeit 51 Mitglieder. Der bisherige Vorsitzende Risle dankte für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen fünf Jahren. Stefan Sigwart, Dirigent der Jugendkapelle, freute sich über die gute Besetzung und den hervorragenden musikalischen Stand. Der Vorsitzende der Trachtenkapelle, Mario Isele, gab bekannt, dass im Juni eine Sonnwendfeier mit Jugendwerbung und ein Ausflug in den Europapark Rust geplant sind. Er dankte dem Förderverein für die Unterstützung. Dergrößte Teil des Geldes werde für die Jugendarbeit, den Instrumenten- und Notenkauf ausgegeben.

 


 

 

1250 Euro für ein junges Talent

Bonndorf -  Ausbildung zum Dirigenten: Thomas Billharz überreichte Stefan Sigwart und dem Vorsitzenden der Trachtenkapelle Gündelwangen, Mario Isele, (von links) eine Spende über 1250 Euro. Das Geld soll für die Dirigentenausbildung von Stefan Sigwart verwendet werden, die er 2015 an der Akademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände in Staufen beginnt.

Billharz und Ehefrau Heike waren beim Jahreskonzert der Kapelle vom Auftritt Sigwarts als Dirigent der Jugendkapelle und seinem Solo so begeistert, dass sie spontan entschieden, das musikalische Talent des jungen Musikers zu fördern. Sigwart hat bereits einen Kurs als Musik-Mentor abgeschlossen. Er will in den Herbstferien ebenfalls in Staufen die Prüfung zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold ablegen. Vorsitzender Isele dankte dem Ehepaar Billharz für das großzügige Geldgeschenk und berichtete, dass mit dieser Spende bereits ein Drittel der Ausbildungskosten zum Dirigenten gedeckt sind.