Gründung Förderverein

 

( Bericht vom 15.12.2003 )

 

 

 

Die Trachtenkapelle Gündelwangen hat einen Förderverein gegründet. Vorstandsmitglied Raimund Marder leitete die Gründungsversammlung, in der die Vereinssatzung beschlossen wurde. Der Förderverein soll vor allem die Jugendarbeit der Trachtenkapelle unterstützen. Fünf Jungmusiker sind in Gündelwangen ausgebildet worden und zehn Jugendliche haben eine zweijährige Ausbildung bei der Bläserjugend Bonndorf begonnen.

 

Bürgermeisterstellvertreter Max Nägele leitete, assistiert von Stadtrat Klaus Mogel, die Vorstandswahl. An der Spitze des Fördervereins stehen Vorsitzende Doris Stotz, Stellvertreter Hans-Peter Riesle, Kassierer Mario Krainjak, Schriftführerin Sandra Bublitz und die Beiräte Raimund Marder, Armin Köpfer und Mike Faller. Nägele wünschte namens der Dorfgemeinschaft Gündelwangen, der Stadt Bonndorf und des Gemeinderats einen guten Start und viel Harmonie.

 

Mario Isele erläuterte die Vereinssatzung. Der Förderverein wird in das Vereinsregister des Amtsgerichts Waldshut-Tiengen eingetragen werden. Mittel zur Unterstützung der Trachtenkapelle sollen durch Beiträge, Spenden und Veranstaltungen beschafft werden. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Die Mitgliedschaft steht jedem frei, der sich der Satzung und den Zielen des Vereins verpflichtet.

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Die Mitgliederversammlung soll jeweils im ersten Quartal eines Jahres stattfinden und beschließt insbesondere über die Genehmigung der Jahresrechnung, die Wahl und Entlastung des Vorstands und Satzungsänderungen. Der Vorstand des Fördervereins wird wie bei der Trachtenkapelle im zweijährigen Turnus gewählt.

 

Die Höhe des Mitgliedsbeitrags wurde jährlich auf elf Euro festgesetzt.